Entstehung der Schule für Kranke

Die meisten der Schulen für Kranke in Bayern entstanden Ende der 70-iger, Anfang der 80-iger Jahre. Man erkannte, dass Kinder, die längere Zeit im Krankenhaus verbringen, auch Unterricht brauchen.

Wer wird durch uns unterrichtet?

Es werden Schüler*innen bzw. Patient*innen aus allen Schularten und Altersstufen kostenfrei unterrichtet, die sich wegen einer Erkrankung in stationärer oder teilstationärer Behandlung befinden und ihre Stammschule während dieser Zeit nicht besuchen können.

Der Arzt muss die Kinder für den Unterricht freigegeben haben. Die Verweildauer liegt zwischen einigen Tagen bis zu einem Jahr.

 

Die staatliche Schule für Kranke Nürnberg-Fürth besteht seit Herbst 1985 als eigenständige staatliche Schule mit einer zentralen Schulleitung in Nürnberg, Schnieglinger Str. 38.

Staatliche Schule für Kranke Nürnberg-Fürth

Schnieglinger Str. 38          90419 Nürnberg
Fon: 0911/33 28 53           Fax: 0911/33 73 18